Lars und Markus lösen Olympia Ticket in Hamburg

Erfolgreiches Heimspiel

Das smart Major Turnier der FIVB World Tour wird für unsere TEAM HAMBURG Beachvolleyballspieler unvergesslich bleiben. Markus Böckermann und Lars Flüggen gewinnen das alles entscheidende Spiel gegen ihre direkten nationalen Konkurrenten und qualifizieren sich somit für die Olympischen Spiele in Rio. In einem hoch spannenden und emotionalen Spiel konnten sich die beiden vor heimischer Kulisse gegen Jonathan Erdmann und Kay Matysik mit 2:1 durchsetzen. Im darauffolgenden Achtelfinale gewinnen Böckermann/Flüggen sogar noch gegen die Polen Fijalek/Prudel, bevor sie sich dazu entschließen das Turnier aus gesundheitlichen Gründen zu beenden. Markus Böckermann leidete aufgrund von Überlastung unter Knieschmerzen, welche in Hinblick auf Rio schnellst möglichst wieder auskuriert werden sollen.

Laura Ludwig und Kira Walkenhorst können ihre tollen Leistungen der Europameisterschaft bestätigen und gewinnen innerhalb von wenigen Tagen ihre zweite Goldmedaille! Mit nur einem Satzverlusten und dem ersten Sieg überhaupt gegen die Amerikanerinnen Walsh/Ross im Halbfinale zogen sie ins Finale gegen das brasilianische Topteam Agatha/Barbara ein. Vor 8000 Zuschauern und einer atemberaubenden Kulisse können sich die beiden mit einem 2:1 Sieg den Titel beim Heimspiel in Hamburg sichern.

Was für eine tolle Leistung von beiden Teams. Herzlichen Glückwunsch!

Gute Zeiten bei der Mare Nostrum Tour

Steffen Deibler kämpft weiter um einen Startplatz in Rio für die 4x 100m Lagenstaffel. Beim letzten Stopp der Mare Nostrum Tour war der TEAM HAMBURG Athlet in den 100m Schmetterling nicht zu schlagen. Mit einer Zeit von 52,19 Sekunden bestätigt er seine tollen Leistungen der letzten Woche und kann einem guten Gefühl in die Vorbereitung für die German Open (05.-08.07. in Berlin) gehen. In Berlin wird dann die finale Entscheidung über eine mögliche Qualifikation fallen.

Hockey-Damen verpassen Turniersieg

Die deutschen Hockey-Damen, mit insgesamt neun TEAM HAMBURG Athletinnen, gewannen am Samtag noch mit 2:0 gegen China bevor sie am Sonntag leider durch eine 0:2 Niederlage gegen die favorisierten Argentinierinnen den Gesamtsieg des vorolympischen Vier-Nationen-Turniers verpassen.

Das Herren Team des Deutschen Hockey-Bundes tritt zur Zeit beim Champions Trophy in London an. Nach einem 3:3 Unentschieden gegen Indien am Freitag folgte ein erneutes Untentschieden gegen Belgien am Samstag. In einem anspruchsvollen Spiel kamen die deutschen Herren, mit sechs TEAM HAMBURG Athleten, mit einem 4:4 nicht über ein Unentschieden hinaus. Am heutigen Montag muss nun ein Sieg gegen Australien her, um noch Chance auf das Spiel um Platz Eins zu haben.

 

 

 

Teilen Sie den Artikel auf

Zurück